Die Marktgemeinde Altenmarkt startet im Rahmen der Neuaufstellung des Räumlichen Entwicklungskonzeptes (REK), welches die Grundlage der Raumordnung unserer Gemeinde für die nächsten 25 Jahre bilden wird, mit dem Projekt „gemeinsam gestALTENMARKT“ auch ihren Agenda 21 Prozess. Alle Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen, sich an diesem zu beteiligen. Somit kann jeder Einzelne mit seinem Beitrag zur nachhaltigen Gestaltung und Entwicklung unserer Gemeinde für die Zukunft beitragen.

Zum Start von „gemeinsam gestALTENMARKT“ dürfen wir euch das Logo unseres Agenda 21 Prozesses präsentieren. Dieses wird euch in den nächsten Wochen und Monaten häufig begegnen und soll euch ermutigen, euch aktiv an diesem Prozess zu beteiligen. Über Aussendungen, die Homepage der Marktgemeinde Altenmarkt sowie die Online-Präsenz von „gemeinsam gestALTENMARKT“ auf Facebook bzw. Instagram werdet ihr über diverse Aktionen, Bürgerbeteiligungen sowie Veranstaltungen und andere wichtige Informationen am Laufenden gehalten.

Doch was ist Agenda 21?

Agenda 21 ist ein weltweites Programm der Vereinten Nationen, an welchem sich 172 Staaten beteiligen um eine nachhaltige Entwicklung der Regionen und Gemeinden für das 21. Jahrhundert sicherzustellen.

Mehr darüber:
https://ec.europa.eu/info/food-farming-fisheries/key-policies/common-agricultural-policy/rural-development_de
https://www.salzburg.gv.at/themen/aw/elr-2-7/laendliche-entwicklung-14-20
https://www.salzburg.gv.at/themen/umwelt/nachhaltigkeit/la21/agenda21


Die Idee von Agenda 21 ist einfach: Nur wenn die kleinsten Einheiten – die Regionen, Gemeinden, lokalen Vereine, Organisationen und letztlich jede und jeder Einzelne von uns – konkrete Schritte zu einem achtsamen Umgang mit den Lebensgrundlagen setzen, ist und bleibt unsere Welt zukunftsfähig.

Jetzt fragen sich viele vielleicht: Wie kann ich mich an „gemeinsam gestALTENMARKT“ konkret beteiligen? Es wird verschiedene Tools und Veranstaltungen zum Mitmachen geben, unter anderem starten wir mit einer Online-Bürgerbefragung (siehe oben).

Was ist das Ziel von Agenda 21?

Jeder soll sich einbringen können, jede Meinung zählt und wird auch gehört! Über eine breite und aktive Bürgerbeteiligung soll Nachhaltigkeit auf lokaler und regionaler Ebene verankert werden. Projekte sollen festgemacht und vor allem auch umgesetzt werden und dadurch soll die positive Entwicklung und Lebensqualität in Altenmarkt für die Zukunft weiter gefördert und gesichert werden.

Ihr seid also alle herzlich dazu eingeladen, euch aktiv an der Zukunftsgestaltung unseres schönen Ortes zu beteiligen. Hierzu wird es ganz viele und interessante Möglichkeiten geben. Das Team von „gemeinsam gestALTENMARKT“ wird euch hierüber laufend informieren und freut sich über jeden eurer Beiträge!

Haltet also die Augen offen und schaut wie wir ALTENMARKT GEMEINSAM GESTALTEN können!


Das  Bürgercockpit von „gemeinsam gestALTENMARKT“

Auf diesem Portal werden im Zukunftsprozess „gemeinsam gestALTENMARKT“ im kommenden Jahr immer wieder kurze Umfragen zu verschiedenen Themen veröffentlicht. Wir freuen uns auf eure rege Teilnahme. Gemeinsam können wir Altenmarkt gestalten und etwas bewegen! Die ersten Ergebnisse aus dem Prozess werden bereits am 14.10. beim „Moakta Hoagscht“ vorgestellt.

Die Projektgruppe „gemeinsam gestALTENMARKT“ hat die Umfrage „Herzlich Willkommen bei „gemeinsam gestALTENMARKT!“ erstellt, an der sich jeder gerne beteiligen kann:
Hier geht’s zur Umfrage:
https://buergercockpit.org/altenmarkt