Der Schutz vor Naturgefahren hat in Österreich einen besonders hohen Stellenwert – nachhaltige Maßnahmen für den Hochwasserschutz verhindern jedes Jahr unzählige Katastrophen. Ein gewisses Restrisiko lässt sich nie komplett ausschließen, und doch können wir bestmöglich vorsorgen und unsere Umgebung so sicher wie möglich machen.

Hochwasserschutz in Altenmarkt

Das Schutzprojekt an der Enns konnte nach etwa 3-jähriger Bauzeit erfolgreich abgeschlossen werden. Die mit viel Feingefühl umgesetzten Baumaßnahmen fügen sich harmonisch in das schöne Ortsbild von Altenmarkt. Die flussbaulichen Maßnahmen an der Enns werden die Lebensqualität des Ortes weiter erhöhen. Die Anlagen gewähren zusätzlichen Schutz bei Hochwasserereignissen und erhöhen somit die Sicherheit der Bewohnerinnen und Bewohner.

Kommissionierte Gefahrenzonenpläne:

Die Bundeswasserbauverwaltung ist dabei für die Kommissionierung der Gefahrenzonenpläne zuständig. Hierfür zieht sie die jeweilige Gemeinde, die Wildbach- und Lawinenverbauung, die Abteilung Raumplanung des Landes sowie die Planersteller (Ziviltechniker oder Technisches Büro) bei. Anschließend dienen die Gefahrenzonenpläne der BWV als verbindliche Gutachten.

Hochwasserschutzgenossenschaft Enns Altenmarkt: