Zweite Chance für Kaputtes

Der neue Online-Reparaturführer im Internet hilft bei der Suche nach Firmen – 450 Betriebe in Salzburg machen mit.

Ein Computer, der den Geist aufgegeben hat. Bettwäsche mit kaputtem Reißverschluss. Eine nicht mehr funktionierende Kaffeemaschine. Der neue Online-Reparaturführer hilft bei der Suche nach Firmen, die Kaputtes schnell wieder in Schuss bringen. „Weiter benutzen statt Wegwerfen heißt die Devise“, ist der für Umwelt zuständige Landeshauptmann-Stellvertreter Heinrich Schellhorn von der Internet-Plattform überzeugt.

Die neue Webseite kann so einiges: „Hier sind derzeit rund 450 registrierte Reparaturbetriebe übersichtlich aufgelistet. Dies ist ein umwelt- und ressourcenschonendes Service für alle Salzburger, die damit leichter kaputte Dinge reparieren lassen und somit behalten können, anstatt diese entsorgen zu müssen“, so Schellhorn und er ergänzt: „Von dem Reparaturführer profitieren Umwelt, Konsumentinnen und Konsumenten und lokale Unternehmen gleichermaßen. Jede Reparatur leistet einen wichtigen Beitrag zur Abfallvermeidung und Ressourcenschonung.“

Jede Menge Tipps auf der neuen Webseite

Auf www.reparaturführer.at sind nicht nur große wie kleine Unternehmen gelistet, sondern hier gibt es unter anderem auch regelmäßig Tipps und Tricks wie man die Produktlebensdauer zum Beispiel von einer Waschmaschine mit guter Pflege verlängern kann.

Salzburger Landeskorrespondenz, 09.10.2018
Medienrückfragen: Johanna Jenner, Büro LH-Stv. Heinrich Schellhorn, Tel.: +43 662 8042-4841, Mobil: +43 664 8565718, E-Mail: johanna.jenner@salzburg.gv.at