A1 bringt schnelles Internet und hochauflösendes Kabel-TV

Erweiterung des A1 Glasfasernetzes bringt Datenübertragungsraten bis zu 300 Mbit/s und mit A1TV hochauflösendes Kabelfernsehen – Fördermöglichkeiten für KMUs und Private

Schnelles Internet und hochauflösendes Kabel-TV

Die Marktgemeinde Altenmarkt im Pongau wird in den kommenden Monaten an das A1 Glasfasernetz angebunden. Für mehr als 2.400 Haushalte und Gewerbebetriebe bringt das spürbar schnellere Datenübertragungen bis zu 300 Mbit/s im Internet sowie die Möglichkeit, Kabelfernsehen in hochauflösender Qualität zu empfangen.

Zur besseren Versorgung werden in Altenmarkt vierzehn neue Schaltstellen errichtet. Diese sind mit Glasfaserleitungen an das A1 Netz angebunden. Auf der verbleibenden Strecke von den Schaltstellen in die Haushalte bleiben die bestehenden Leitungen bestehen. Damit kann man wesentlich höhere Bandbreiten übertragen, ohne dass Verlegearbeiten in Wohnungen oder Häusern erforderlich sind.

Bei der Verlegung der Lichtwellenleiter verwendet A1 zu einem großen Teil bereits bestehende Verrohrungen. In Teilen des Ausbaugebietes sind jedoch von voraussichtlich Ende Juni bis Anfang Oktober kleinräumige Grabungsarbeiten erforderlich. Die möglichen Beeinträchtigungen sind mit dem Marktgemeindamt abgestimmt und werden dabei auf das Mindestmaß beschränkt.

Neben den Vorteilen für die Bewohner steigert der Glasfaserausbau auch die Attraktivität der Marktgemeinde als Tourismus- und Wirtschaftsstandort. Schnelle Datenverbindungen stellen mittlerweile doch ein wichtiges Standortkriterium, insbesondere für Hotellerie als auch klein- und mittelständische Unternehmen, dar.

„Unsere Kunden nutzen immer häufiger multimediale Anwendungen wie Streamingservices zur Übertragung von TV, Filmen oder Musik. Diese anspruchsvollen Dienste erfordern eine Erweiterung unserer Übertragungsnetze. Deshalb ergänzen wir das bestehende Kupferleitungsnetz mit leistungsfähigen Glasfaserleitungen. So können wir deutlich höhere Datenraten anbieten”, so Christian Sternbauer, A1 Vertrieb für Infrastrukturprojekte.

Rupert Winter, Bürgermeister von Altenmarkt, betont die wirtschaftlichen und sozialen Vorteile, die sich daraus für seine Marktgemeinde ergeben: „Wir in Altenmarkt haben zahlreiche Hotellerie- und Gewerbebetriebe, die von dieser leistungsfähigen Kommunikations­anbindung profitieren. Aber auch private Anwender werden den Zugang zu schnellerem Internet nutzen.“